Schnelle Erfolge wie im Fernsehen?

Die werde ich Ihnen mit Sicherheit nicht versprechen. Und dennoch sind sie nicht aus zu schliessen, gerade beim respektvollen und gewaltfreien Training.

Im Fernsehen kann man Filmteile ausschneiden und zusammenkleben, so wie man es für das zuschauende Publikum und für den Unterhaltungswert für passend hält. Dort werden einige Minuten aus mehreren Sitzungen zusammengefügt zu 20 Minuten Training. Das täuscht. Aber es führt dazu, dass jeder Zuschauer das Verhalten seines Hundes auch innerhalb von einigen Minuten/Stunden verändert haben möchte. 

Auch in unserer Region gibt es sogenannte Hundeprofis, die Sie mit Lockangeboten verleiten wollen: "Leinenaggression therapiert in einer Stunde", "Angstprobleme dauern nur 1,5 Stunden". Tun Sie es sich und Ihrem Hund gar nicht erst an. Denn leider sind schnelle Lösungen, sehr häufig schmerzhaft, bedrohlich und/oder zumindest sehr stressig für die Hunde. Sie sind darauf ausgerichtet das Verhalten,d as Ihnen nicht passt, zu deckeln. Aber: das Verhalten ist die einzige Art für Ihren Hund, Ihnen mit zu teilen, dass etwas nicht passt, ihn überfordert, ihn in Stress versetzt. 

Und leider sind Schnellschüsse auch nicht nachhaltig und reißen möglicherweise auch neue Verhaltensbaustellen auf. Denn wo soll das gedeckelte Verhalten hin? Sie stören allenfalls die Vertrauensbasis zwischen Mensch und Hund und machen schlechte Stimmung. Ich denke, das wünscht sich niemand. Sie auch nicht, weder für sich noch für Ihren Hund.

erfolgeDas gewaltfreie Training auf der Basis der positiven Verstärkung ist nachgewiesen die effektivste Methode einem Tier etwas beizubringen. Wildtiere, Zootiere, Showtiere – egal wie man zu dem Thema steht – werden immer häufiger mit positiver Verstärkung trainiert. Oder wie würden Sie einen Wal strafen wollen? Wenn die Belohnung stimmt, wird das Verhalten innerhalb von Minuten und mehreren Wiederholungen verstärkt. Das steht völlig außer Frage.

Markertraining dauert nicht länger als Training mit Angst, Strafe und Einschüchterung, es bedarf lediglich mehr Geschick und Wissen vom Menschen. Wissen um das Wesen Hund und Wissen um die Lernstrategie aller Lebewesen.

Bei mir können Sie sich das aneignen, in dem Sie sich von mir coachen lassen und die Übungen und Signale erarbeiten. Das ist die ideale Lösung für Hundemenschen, die Spaß am Training haben. 

Wenn es um Verhaltenstraining geht, setze ich als Verhaltensanalystin nicht nur auf Training am Problem. In einem Vorgespräch werden erst mal alle Details abgefragt und analysiert und an einigen Situationen und Bedingungen im Alltag des Hundes gearbeitet. Das kann tatsächlich sogar schon zu einem schnellen Erfolg führen. Nur kann ich das nicht versprechen. Das Training am Verhalten wird dann die Arbeit abrunden.

Verhaltensanalyse und -training ist meine Leidenschaft. Auch wenn der Anlass nicht immer erfreulich ist, kann man auch in dieser Sache viel Freude und Erfüllung zusmamen mit seinem Hund gewinnen.