Philosophie

Von Welpenschule – über Junghunderziehung und Beschäftigungskursen bis zum etwas komplizierteren Verhaltenstraining: Im Umgang mit Ihnen und Ihrem Hund und in der Zielsetzung setze ich auf folgende Themen:

Leise im Alltag
Sie bekommen die Instrumente an die Hand, damit Sie und Ihr Hund in Ihrem Lebens- und Wohnumfeld zurecht kommen: Ein ausgiebiges Kommunikationssystem von gut geübten Signalen, das Ihnen ermöglicht auf körperliche oder laute verbale Einwirkung zu verzichten.

Individuell
ohne zu viel im Warum und Wieso hängen zu bleiben, berücksichtige ich dennoch die persönlichen Ziele und Empfindlichkeiten und eventuelle Vergangenheitsthemen.

Effektiv
philosophieIch helfe Ihnen dabei, nach vorne zu schauen und praktisches Training ganzheitlich zu begleiten und zu unterstützen. So werden rasch die erwünschten Veränderungen sichtbar, was Sie beflügelt und motiviert, weiter zu trainieren.

Gute und passende Ausrüstung
Ich empfehle die Benutzung eines gut sitzendes Geschirrs und einer (verstellbaren) Leine von 2-5 Metern. Zur Deutlichkeit erwähne ich hier noch mal, dass ich folgende Führhilfen in meinen Trainings nicht erlaube: Würgkette, Moxon Leine (auch wenn der Stopp das Zuschnüren verhindert), zu enges kleines Halsband, Flexi Leine, 1 Meter Leine. Bevor Sie jedoch ein Geschirr kaufen, zeige ich Ihnen gern wie ein gut sitzendes Geschirr an Ihrem Hund aussieht.

Freude am Kumpel Hund
Hunde machen mir Spaß, sie bereiten mir immer wieder Gänsehaut und überraschen mich Mal für Mal. Auch dieses Gefühl möchte ich sie entdecken lassen.

Zeitgemäß
Ich trainiere nach den neuen Erkenntnissen aus dem Lernverhalten der Hunde und respektiere dabei sein und Ihr individuelles Lerntempo.

Positiv und sanft
Es wird trainiert mit positiver Verstärkung, was Mensch und Hund viele A-ha Erlebnisse und Erfolgsmomente beschert. Die kreiert eine gute Stimmung.
Ich lehne Starkzwang-Methoden wie Stachelhalsband, Kettenwürger, Strafe, Sprühhalsband und Stromgeräte kategorisch ab und das ist kein Lippenbekenntnis. Ich bevorzuge es, dass Ihr Hund an einem Geschirr mit 2-3 Meter Leine geführt wird. 

Stressfrei
Damit die Gruppentrainings weitgehend stressfrei und homogen verlaufen, setze ich für eine Teilnahme an einem Gruppentraining – mit Ausnahme der Welpenkurse oder Frischlingskurse - ein Einzeltraining von 300 Minuten voraus. Darin lernen Sie die Grundlagen der Kommunikation und die wichtigsten Signale für ein reibungsloses Zusammensein mit Ihrem Hund. Dieses System hat sich bewährt und beschert mir ausnahmslos zufriedene und sichere Teilnehmerteams in den Gruppenkursen. Auch das Erkennen der Hundesprache wird erlernt, was erheblich zu einem stressfreieren Umgang beiträgt.

Effektiv und informativ
Mit Ausnahme der Spaziergänge, beschränke ich die Erziehungs- und Spaßgruppenstunden auf 4- 6 Teilnehmerteams, damit jeder in den 45' am Zug kommt und seine Zeit nicht mit Warten verbringen muss. Daher sind die Kurse, einzeln oder in Gruppe, prall gefüllt mit Info und Tätigkeiten und bekommen Sie wieder reichlich Input für die Tage zwischendurch. Sie bekommen nicht nur das WIE sondern auch das WARUM und WIESO der Übungen erklärt.

Pfote iliosGanzheitliches Verhaltenstraining
Die Mischung macht's

 

 

Bisher hat sich die Kombination
folgender Elemente sehr gut bewährt:

 

Erläuterung...