UZZI von Marienfeld (17.01.1991 - 25.03.2000)

unsere erste eigene Hündin

Uzzi haben wir Ende Januar 1991 zum ersten Mal im Alter von 3 Wochen gesehen. Ich hatte mich telefonisch informiert und trotz eines wüsten Schneesturmes sind wir zu einer Boxerzüchterin an die Weser gefahren. Wir mussten uns dort einem peniblen Adoptionsgespräch unterziehen und gnadenvoll wurde uns Uzzi zugeteilt. Sie ging mir eh nicht mehr aus dem Kopf und Bedenkzeit brauchte ich gar nicht. Uzzi war für uns bestimmt. Eine Boxerin vom alten Schlag, quadratisch, praktisch, gut! Stark, mutig und stämmig. Sie hatte ein Herzproblem und einige Gelenk- und Rückenprobleme und heute hätte ich sie einige Jährchen länger haben können, wenn ich damals gewusst und gekonnt hätte, was ich heute kann.

Wir mussten Sie am 25. März 2000 gehen lassen, weil sie in der Wirbelsäule dermaßen Probleme hatte – unbekannter Art (damals) – und sie in den letzten Tagen nicht mehr gehen konnte. Es war der erste schmerzvolle Abschied, der mir bis heute durchs Herz schießt, wenn ich an den letzten Moment zurückdenke. Sie war großartig und beim nächsten Treffen kann ich einiges besser - versprochen, liebe Uzzi.

zurück...